26.5. 1. Marathon am Nassen Dreieck

Veranstaltet anlässlich Gerds Geburtstag

Die Schleusentore werden geöffnet

Am Vortag gab es mehrmals Starkregen, passend zum Titel „Nasses Dreieck“. In Borken deckte eine Windhose Dächer ab. Am Mittwoch ist es dann nur regnerischen wolkig, allerdings ist die Strecke seifig und rutschig. Dennoch kommen die Teilnehmer unverletzt ins Ziel. Die 5 unterschiedlichen Streckenführungen kommen gut an, machen es spannend, gilt es doch, sich zu orientieren und den passenden Weg zu finden. In der Hexenhöhle gibt es keine Verluste, alle ziehen ihre Köpfe rechtzeitig ein.

Markierungen helfen den Ultras bei der Orientierung
Runde 4, die Hexenhöhle, hier der Ausgang